Amberg-Sulzbach: Bauschutt im Wald entsorgt

Ein ausländisches Unternehmen hat offenbar zwei Kubikmeter Eternitplatten in einem Waldstück bei Neukirchen im Landkreis Amberg-Sulzbach entsorgt.

Die Besitzerin des Waldes hatte den Fall am Montag zur Anzeige gebracht. Wie sich herausstellte, stammt das Material von dem renovierten Garagendach eines Anwesens im benachbarten Edelsfeld. Der Hausbesitzer räumte der Polizei gegenüber ein, ein ausländisches Unternehmen mit der Renovierung beauftragt zu haben. Die Firma wollte auch für die fachgerechte Entsorgung des umweltschädlichen, möglicherweise asbesthaltigen Bauschutts aufkommen.

Das war offensichtlich nicht geschehen. Damit bleibt die Waldbesitzerin vorläufig auf einem Schaden in Höhe von ca. 400 Euro für die fachgerechte Entsorgung der Eternitplatten sitzen.