Amberg: Polizei nimmt Raser am Kaiser-Wilhelm-Ring ins Visier

Am späten Sonntagabend hatte die Polizei in Amberg mal wieder den Kaiser-Wilhelm-Ring in den Focus genommen. Der wird ja von Rasern gern als Rennstrecke missbraucht.

Dabei fiel den Beamten mehrfach ein 21-jähriger Amberger mit seinem Seat beim „davonbrettern“ auf. Der junge Mann wartete immer an der Ampel bis sie auf Grün umschaltet, dann gab er Vollgas und beschleunigte mit röhrendem Auspuff in Richtung Sechserstraße. Bei jedem Schaltvorgang des Automatikgetriebes kam es zu ohrenbetäubenden Knallgeräuschen. Die Polizei kontrollierte daraufhin den Bleifuß.

Der Mann war schon öfter durch Raserei und Fehlverhalten im Straßenverkehr aufgefallen. Da er keine Einsicht zeigte, bekommt der Mann eine Bußgeldanzeige und seine charakterliche Eignung als Autofahrer soll überprüft werden.