© peter kästel  / pixelio.de

Amberg: Anschlag mit Laserpointer

Fiese Attacke in Amberg. Dort leuchtete am Sonntagabend ein zunächst Unbekannter mit einem Laserpointer in die Wohnung einer 31-Jährigen und ihrer Mutter und versetzte den beiden einen gehörigen Schrecken. Davon erholten sich die zwei aber schnell und stürmten aus dem Haus, um den Täter zu stellen.

Hinter dem Anwesen stieß die 31-Jährige auf ihren Ex-Freund, der sie seit ihrer Trennung schon öfter belästigt hatte. Der Mann flüchtete. Der 31-Jährige muss sich jetzt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten. Der Hintergrund: Das Blenden mit einem Laserpointer kann die Netzhaut schädigen. Doch zum Glück drehten sich die Frauen rechtzeitig vom Laser weg.