Abenteuerliche Verfolgungsjagd

Ein Renaultfahrer hat sich am Freitagabend eine abenteuerliche Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. In der Ortsmitte Schwarzenfeld im Landkreis Schwandorf wollten die Beamten den Renault einer routinemäßigen Kontrolle unterziehen.

Der Autofahrer ignorierte jedoch die Anhaltesignale und flüchtete. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h war der Flüchtende anschließend über Freihöls nach Amberg unterwegs. Dabei gefährdete er mehrere Autos aufgrund waghalsiger Überholmanöver. In Amberg in der Werner-von-Siemens-Straße verlor der Renaultfahrer schließlich aufgrund der zu hohen Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete im Metallzaun der Firma Siemens. Er blieb unverletzt und wurde von den Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Grund für die Flucht war die fehlende Fahrerlaubnis des Mannes. Zeugen der Verfolgungsfahrt werden gebeten sich bei der Polizei Amberg zu melden.