A93: LKW-Fahrer übersieht Stauende

Großes Glück hatte am Donnerstag der Fahrer eines polnischen Sattelzugs bei einem Verkehrsunfall auf der A93 im Landkreis Schwandorf.

An einer Baustelle bei Schwarzenfeld hatte sich am Morgen ein Rückstau gebildet. Der Fahrer erkannte die Situation offensichtlich zu spät. Trotz Vollbremsung und eines Ausweichmanövers streifte der Truck einen am Stauende stehenden Lkw.

Bei der Kollision wurde die Fahrerkabine des Unfallverursachers aufgerissen. Erst nach 200 Metern brachte der Fahrer sein Gespann auf dem Standstreifen zum Stehen. Bei dem Unfall entstand an den Brummis und der Leitplanke ein Schaden von ca. 60.000 Euro. Der 43-jährige Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.