A.T.U. auf dem Nürburgring vertreten

Die Werkstattkette A.T.U. mit Sitz in Weiden ist heuer erstmals beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vertreten. Pro gefahrene Runde spendet A.T.U. 30 Euro an die Christiane-Herzog-Stiftung für Mukoviszidose-Kranke.

Zehn Mechaniker werden an diesem Wochenende im Einsatz sein und die beiden 330 PS starken Opel Astra OPC von Luber Motorsport betreuen. Der Fahrer-Kader wird vom Deutschen Rallye-Meister Mark Wallenwein angeführt.  Für A.T.U. ist das Engagement am Nürburgring der erste Auftritt im Motorsport überhaupt.