© Symbolfoto: Boris Roessler/dpa

53-Jähriger fährt betrunken zur Polizei

Ein 53-Jähriger ist am Samstagabend betrunken bei der Polizei Regensburg vorstellig geworden. Er hatte seine Familie dabei und gab gegenüber den Beamten an, dass seine Frau sich über ihn beschweren wolle.

Die 33-jährige Ehefrau gab zu Protokoll, dass sie von ihrem betrunkenen Mann geschlagen worden sei. Noch während der Befragung wollte der 53-Jährige betrunken, zusammen mit seinen 10- und 12jährigen Söhnen wieder wegfahren. Polizisten konnten den Mann nach wenigen Metern aufhalten. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von mehr als einem Promille. Der Mann wurde daraufhin aggressiv und musste die Nacht im Arrest verbringen. Auf ihn kommt jetzt eine Anzeige wegen Körperverletzung zu.