36 Mio. Euro für die Oberpfalz

Der Freistaat Bayern unterstützt strukturschwache Kommunen mit Bedarfszuweisungen. Auch die Oberpfalz erhält über 36 Millionen Euro an Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen.

Von dem Geld profitieren sowohl Landkreise als auch Städte und Gemeinden. Die Stadt Weiden erhält zum Beispiel 7 Mio. Euro, Furth im Wald fast 5 Mio. Euro.

Voraussetzung für die Bewilligung von Stabilisierungshilfen sind unter anderem Strukturschwäche bzw. eine besonders stark rückläufige Bevölkerungsentwicklung sowie eine unverschuldete finanzielle Notlage.