300 Kilogramm Kupferkabel aus einem Windrad entwendet

Auf ein Windrad abgesehen hatten es bislang unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Windpark Korbersdorf bei Marktredwitz.

Die offensichtlich fachkundigen Täter brachen eine Metalltüre auf und drangen so in das Windrad ein. Dort schnitten oder sägten sie von darin verbauten Kupferkabeln jeweils ca. 10 Meter lange Stücke heraus und nahmen diese dann mit. Das Gesamtgewicht der Kabel wird auf ca. 300 kg geschätzt, sodass davon auszugehen ist, dass sie mindestens mit einem Kleintransporter am Tatort waren. Aufgrund einer registrierten Störung kann die Tatzeit auf Freitagmorgen zwischen 00.00 und 01.00 Uhr eingegrenzt werden. Der Materialschaden liegt bei ca. 1.500 Euro. Viel höher wiegt hingegen der Sachschaden, der durch den Ausfall und die Reparatur der Windkraftanlage entsteht. Dieser dürfte im sechsstelligen Eurobereich liegen.