© Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

14-Jähriger löst Großeinsatz mit Softairwaffe aus

Ein Jugendlicher hat am Samstagvormittag im oberfränkischen Forchheim mit seiner Softairwaffe einen Großeinsatz ausgelöst. Bei der Polizei waren mehrere Meldungen eingegangen, dass ein Mann mit einer Schusswaffe in Richtung Stadtmitte unterwegs sei.

Ob es sich bei der Waffe um Spielzeug handelt, stand zunächst nicht fest. Mehrere Polizeistreifen fahndeten sofort nach dem Unbekannten, von dem Zeugen sogar Handyfotos gemacht hatten. Der Bahnhof wurde vorsorglich gesperrt. Außerdem waren Spezialeinsatzkräfte sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Kurz nach 13 Uhr stellte sich heraus, dass es sich bei dem Verdächtigen um einen 14 Jahre alten Jugendlichen handelt, der mit einer Softairwaffe, die einer echten Maschinenpistole täuschend ähnlich sieht, zu einem Bekannten unterwegs war. Er wurde dort von den Polizisten angetroffen und muss sich nun für sein Verhalten verantworten.