© Foto: Jürgen Masching

100.000 Euro Sachschaden bei Brand in Hohenfels

In Hohenfels, im Ldkr. Neumarkt, ist am Freitag ein renovierter Wohnhausanbau in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilt, entstand an einer Holzkonstruktion ein Schwelbrand, der sich bis in den darüber liegenden Spitzboden des Daches ausbreitete.

Der 33-jährige Hausbesitzer versuchte den Brand zunächst selbst zu löschen, rief aber dann doch die Feuerwehr. Die weiteren Hausbewohner konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Hausbesitzer erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Der geschätzte Schaden liegt bei rund 100.000 Euro.